Zauberspray – Glanz und Gloria ohne Chemie!

Zauberspray Reinigung

Ökologisch, wirksam und billig: spätestens wenn das erste Baby kommt, denken die meisten jungen Mamas drastisch um, was den Einsatz von Putzmitteln angeht. Was unsere Großmütter noch wussten und eifrig eingesetzt haben, kommt uns heute noch zu Gute. Vor einiger Zeit war der Zauberspray in aller Munde. Nun, da er etwas in Vergessenheit geraten ist, möchte ich hier eine Lanze für den Wunderspray brechen. Ich verwende den Spray für alle gängigen Putzarbeiten in Haus und Garten und bin doch auch nach Jahren noch überrascht, was er alles schafft! Dabei besteht nur aus wenigen Zutaten, die viele ohnehin zuhause haben und eine leere Sprühflasche lässt sich auch meistens finden. Und entgegen der verbreiteten Meinung ist ein Thermomix für die Herstellung gar nicht erforderlich. Die Herstellung vom Zauberspray geht fix und kostet vor allem nicht die Welt!

Zutaten:

30 g Reine Soda (75 g Kristallsoda) mit

250 ml Wasser (fürs Basisrezept)

50 g Spülmittel

20-30 Tropfen ätherisches Öl eurer Wahl (am besten Orange, Lavendel oder Eukalyptus/Minze)

60 ml Essigessenz

1,5 Wasser (zum Verdünnen)

Topf, Schneebesen oder Kochlöffel

leere Sprühflaschen zum Abfüllen

Anleitung:

30g Soda (am besten reines Soda, geht aber auch mit Kristallsoda, hier muss die Menge verdoppelt werden!) mit 250ml Wasser verrühren und aufkochen lassen.

Den Topf von der Herdplatte nehmen und Spülmittel sowie ätherisches Öl hinzufügen und zwecks Schaumvermeidung vorsichtig verrühren.

Dann kommen noch 60ml Essigessenz dazu und die Mischung wird mit den restlichen 1,5l Wasser aufgefüllt.

Abkühlen lassen und in die vorbereiteten Flaschen abfüllen – FERTIG!

Zauberspray Reinigung Anwendung vom Zauberspray:

Ich empfehle wegen der fettlösenden Wirkung unbedingt Gummihandschuhe! Bei heiklen Oberflächen wie Marmor und Holz ist natürlich Vorsicht geboten. Vor der Anwendung wird der Zauberspray etwas geschüttelt, dann kanns losgehen:

Der Zauberspray wird wie jedes andere Reinigungsmittel eingesetzt und durch die Sprühflasche ist er im ganzen Haus auch punktuell gut einsetzbar. Vom Abstauben bis zur Fleckentfernung ist es das Mittel meiner Wahl und überzeugt auf der ganzen Linie. Die Fettlösekraft vom Soda kombiniert mit der kalkreinigenden Wirkung des Essigs machen ihn einfach unschlagbar.

Der Zauberspray hat eine enorme Fettlösekraft und kann besonders im Umfeld der Kochzone seine Wirkung voll entfalten. Bei entsprechender Einwirkzeit macht er auch alten Fettflecken das Leben schwer. Meine alte Dunstabzugshaube glänzt wie am ersten Tag und vor allem riecht sie nicht so übel wie manch andere.

Die Anwendungsmöglichkeiten sind so vielfältig, einige davon möchte ich besonders hervorheben:

In einer alten WC-Ente-Flasche abfüllen und regelmäßig den Toilettenrand einsprühen. Dies mache ich meistens abends, damit es über Nacht wirken kann.

1-2 Sprüher vor dem Start des Geschirrspülers machen den Geschirrspüler hygienisch sauber und man erspart sich die Chemiekeule Maschinenreiniger.

2-3 Sprüher ins Wischwasser für den Boden, wobei ich vor einiger Zeit auf einen Dampfsauger umgestiegen bin und meine Böden überhaupt nicht mehr wische.

Generell kann der Zauberspray für alle Reinigungsarbeiten eingesetzt werden:

Küche:

innen und außen (bitte bei den Fronten an einer versteckten Stelle testen, meine Ikea Küche ist aus so billigem Material gemacht, dass ein Glasreiniger schon Spuren hinterlässt)

Airfryer außen

Mikrowelle

Backrohr

Geschirr – auch Eingebranntes löst sich, wenn man etwas von dem Reiniger in Wasser aufkochen lässt

Spüle und Armaturen werden blitzeblank

Bad:

Wanne, Duschwand und Armaturen

Fensterrahmen, Türen, Gartenmöbel, alles getestet und begeistert!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.